Allgemeines

Mit dem ISYGLT-Infrarot-Handsender werden die Funktionen des BUS-Systems schnurlos ferngesteuert. Die Tasten des Infrarot-Handsenders können individuell auf beliebige Sendekanäle programmiert werden. So müssen Änderungen in der Funktion oder im Layout des Handsenders nicht umgeklemmt bzw. im System umprogrammiert werden.

Es können Handsender für gleiche räumliche Bedienbereiche, aber unterschiedliche Bedienberechtigungen programmiert werden. Zur Programmierung wird die Programmiersoftware IR-PROG und der Programmieradapter USPG Art-Nr.: 80099100 benötigt.

Durch ein spezielles Übertragungsverfahren und einer Trägerfrequenz von 455kHz ist die Infrarotfernsteuerung unempfindlich gegen Störungen, wie diese z.B. durch regelbare Leuchtstofflampen (EVG) verursacht werden. Dies schließt die Funktionsprobleme der handelsüblichen 36kHz- Fernbedienungen aus. Zur Übertragung der Befehlssequenzen an das ISYGLT-BUS-System ist der IR-Empfänger IRE-U oder IRE-A erforderlich.

nach oben

Tasten

  • 4-, 8-, 12- und 16 Tasten frei programmierbar
nach oben

Funktionsanzeigen

  • 1 rote LED signalisiert die Sendefunktion
nach oben

Batterie

  • 1 x 9V-Block
nach oben

Technische Daten

Typ IRS-04TP / IRS-08TP / IRS-12TP / IRS-16TP
Artikel-Nr. 80051104 / 80051108 / 80051112 / 80051116
Trägerfrequenz 455kHz
Reichweite 45m, abhängig vom Reflektionsgrad des Raumes
Batterie 9V Block-Batterie
empfohlene Typen: Duracell MN 1604
                            Energizer MAR 2000
                            NiCd Akkus
(bei anderen Typen wird die Reichweite nicht erreicht)
Abmessungen LxBxH 120x65x22mm
Gewicht 100g (ohne Batterie)
Betriebstemperatur -10...+50°C
Lagertemperatur -25...+70°C
Luftfeuchte 0 ...80 % r.F. nicht kondensierend
Schutzart IP 20
CE-Zeichen ja
nach oben

Ansicht

IRS-16TP__.jpg (9092 Byte)

Irs-16tp.gif (4976 Byte)

Irs-4812.gif (8026 Byte)