Universaldimmer UD-500-M2/BP

Universaldimmer für AGL, HV-Halogenleuchten, NV-Halogenleuchten mit magn. oder elektronischem Trafo. Automatische Lasterkennung, Kurschzschluss- und Überlastschutz.

Kurzer Überblick

  • 2 Kanäle je 500W oder 1 Kanal 1000W
  • Automatische Lasterkennung
  • Mit Slave erweiterbar
  • ISYGLT
  • 1-10V / 0-10V
  • Eintast-Dimmer

Auslauftype - nicht mehr in Produktion - Ersatz durch: UD-700-X2

Der Universal-Dimmer ist für alle gängigen dimmbaren Leuchtmittelarten geeignet. Es stehen 2 getrennte Dimmerausgänge zur Verfügung, die jeweils mit 500W belastbar sind. Jeder Kanal ist separat auf die entsprechende Lastart parametrierbar (Phasenan- oder Phasenabschnittmodus). Der Dimmer überprüft selbständig die angeschlossene Last, indem er nach erstmaligem Anlegen der Betriebsspannung die angeschlossenen Lasten anlernt. Die angelernten Lasten werden im nichtflüchtigen Flash-Speicher des Dimmers gespeichert. Dadurch wird verhindert, dass die Last nach jeder Betriebsspannungsunterbrechung neu angelernt werden muss. Ein neues Anlernen der Last erfolgt erst nach einer größeren Änderung der angeschlossenen Last. Ist das Anlernen der Last auch nach dem 3. Versuch nicht möglich, wird eine Störmeldung ausgegeben und der Dimmer ist in eine andere Betriebsart zu konfigurieren (An- oder Abschnitt). Der Dimmer arbeitet mit einer internen Dimmauflösung von 12 Bit. Dadurch werden störende, sichtbare Dimm-Steps beim langsamen Überblenden verhindert. Per Parametrierung im ProgrammDesigner sind diverse Funktionen, wie Ein-/Ausschaltverhalten, Dimmkurven, Rückmeldungen, relative oder absolute Blendzeitberechnung, Minimal- und Maximalwerte, Netzfrequenz, Notfunktionen usw., einstellbar. Jeder Dimmkanal ist mit einem 1000W-Slave-Modul erweiterbar. (Gesamtleistung insgesamt dann 3000W). Bei der Type */BP sind am Dimmer 2 Potentiometer vorhanden, mit denen je nach Parametrierung die Standard-Helligkeit oder die Helligkeit bei Notbetrieb (kein BUS-Signal vorhanden) je Kanal einstellbar ist.

Elektrotechnische Daten

Netzversorgung 230V / 45 bis 65 Hz
Absicherung 1 x 230V Automat oder GL Sicherung 10A
Ausgang 2 x 230V kurzschlussfest (Abschnitt 15W bis 500W, Anschnitt 35W bis 500W) pro Kanal
oder 1x 1000W/VA gekoppelt
Verlustleistung <1,5 ... 10W (Stand-by ... Voll-Last) pro Kanal - Gesamt 20W bei 2x500W Last
1 (0)-10V Sinkstrom bei 1-10V = 0,45mA
oder
Source-Strom bei der Hardware-Option ""0-10V"" = 0,1mA an 100kOhm
Isolationsspannung  3500V (ISYGLT-BUS / Netz)
Kurzschlussschutz Elektronische Überlastsicherung durch Strommessung
Kurzschlussabschaltung innerhalb 10 Millisekunden
Subnet (RS-485) max. 5,6V Begrenzung durch Z-Dioden
Anschluss Schraubklemmen 1,5mm² steckbar
Betriebstemperatur -10...+45°C 
> bei +50°C max. 60% anschließbare Leistung 
> bei +55°C max. 50% anschließbare Leistung
> bei +60°C max. 30% anschließbare Leistung
Lagertemperatur -25...+70 °C
Luftfeuchte 0...85 % r.F. nicht kondensierend
Schutzart IP 30
Schutzklasse I

Bauform, Abmessungen, Gewicht

Bauform Hutschienengehäuse
Abmessungen BxHxT 106x90x59mm REG (6 TE)
Gewicht 300 g

Bestelldaten und Konformität

Typenbezeichnung UD-500-M2/BP / UD-500-M2/B
Artikelnummer 80026501 / 80026500
Fabrikat ISYGLT
Konformität CE

DIP-Schalter ISYGLT-BUS-Betrieb

OFFDIP obenON
OFFOFF1 
Adresse 0 bis 127 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 OFFDIP untenON
Alle OFF oder DIP-Schalter nicht bestücktOFF1 
OFF2 
OFF3 
OFF4 
OFF5 
OFF6 
OFF7 
OFF8 

DIP-Schalter Standard-(stand alone)-Betrieb 2-Kanal-Dimmer (2x500W mit Slave erweiterbar)

OFFDIP obenON
Funktionseinstellung für Dimmkanal 1Lastarteinstellung über DIP-Schalter 21Automatische Lasterkennung (DIP-2 hat keine Bedeutung)
Lastart Abschnitt (Kapazitive / ohmsche Last)2Lastart Anschnitt (Induktive / ohmsche Last)
Steuerung 1-10V3Steuerung 0-10V
Funktion Aus4Min/Max Begrenzung aus Parameterfile
Funktion Aus5Nullpunktanhebung 2% EIN
Funktion Aus6Nullpunktanhebung 4% EIN
Kurve linear7Kurve logarithmisch
Beide Dimmer-Kanälebeide Dimmer Eintastendimmer8beide Dimmer Spannungseingang 0(1)-10V
OFFDIP untenON
Funktionseinstellung für Dimmerkanal 2Lastarteinstellung über DIP-Schalter 21Automatische Lasterkennung (DIP-2 hat keine Bedeutung)
Lastart Abschnitt (Kapazitive / ohmsche Last)2Lastart Anschnitt (Induktive / ohmsche Last)
Steuerung 1-10V3Steuerung 0-10V
Funktion Aus4Min/Max Begrenzung aus Parameterfile
Funktion Aus5Nullpunktanhebung 2% EIN
Funktion Aus6Nullpunktanhebung 4% EIN
Kurve linear7Kurve logarithmisch
Beide Dimmer-Kanäle 8ON (Standalone- Betrieb)

DIP-Schalter  Standard-(stand alone)-Betrieb 1-Kanal-Dimmer (1x1000W mit Slave erweiterbar)

OFFDIP obenON<
Funktionseinstellung fürLastarteinstellung über DIP-Schalter 21Automatische Lasterkennung (DIP-2 hat keine Bedeutung)
Lastart Abschnitt (Kapazitive / ohmsche Last)2Lastart Anschnitt (Induktive / ohmsche Last)
Steuerung 1-10V3Steuerung 0-10V
Dimmerkanal 1Funktion Aus4Min/Max Begrenzung aus Parameterfile
Funktion Aus5Nullpunktanhebung 2% EIN
Dimmerkanal 1 ist MasterFunktion Aus6Nullpunktanhebung 4% EIN
für Dimmerkanal 2Kurve linear7Kurve logarithmisch
beide Dimmer Eintastendimmer8beide Dimmer Spannungseingang 0(1)-10V
OFFDIP untenON
Alle DIP-Schalter auf ON1ON
für LastparallelschaltungON
im Standalonebetrieb3ON
4ON
5ON
6ON
7ON
8ON

 


Funktionsanzeigen (LEDs am Modul)

LEDBezeichnungZustandBedeutung
rotPowerAUSkeine Betriebsspannung
EINBetriebsspannung kein Fehler
Gleichmäßiges BlinkenBetriebsspannung Frequenz außerhalb eingestelltem Bereich 
2x BlinkenNullpunktfehler
3x Blinkenkeine Parameterdaten
gelbBUSAUSkeine BUS-Signal detektiert 
EINBUS-Signal detektiert eigene Adresse wird nicht erkannt
Gleichmäßiges BlinkenBus-Signal und eigene Moduladresse detektiert
grünStatus Dimmer-AusgängeAUSAusgang „AUS“ kein Fehler
EINAusgang „EIN“ kein Fehler
Gleichmäßiges BlinkenÜberstrom
2x BlinkenÜberspannung
3x BlinkenLast-Anlernmodus aktiv

 

 


Software


Parametrierung mit ProgrammDesigner

Im ISYGLT ProgrammDesigner finden Sie die Parametriermöglichkeiten für den ISYGLT-Betrieb.

  • Parallelschaltung der Ausgänge von 2x 500W/VA auf 1x 1000W/VA
  • Phasenanschnitt oder Phasenabschnitt
  • Einstellung der Dimmkurven
  • Rückmeldung des Dimmerzustandes (Diagnosemeldungen)
  • Notbetrieb bei BUS-Ausfall

 

 


Klemmenbelegung

9-poliger Stecker links

GND Bezugspotential (Ground) für die Spannungseingänge (0-10V) und BUS RS485, (intern gebrückt mit der siebten Klemme)
UE1 Steuerspannungseingang für den Dimmerausgang LD1 (Notfunktion)
UE2 Steuerspannungseingang für den Dimmerausgang LD2 (Notfunktion)
SL1- Steuerausgang für die Lasterweiterung Dimmer LD1
SL2- Steuerausgang für die Lasterweiterung Dimmer LD2
SLC+ Gemeinamer Steuereingang für Lasterweiterung Dimmer LD1 und LD2
GND Bezugspotential (Ground) für die Spannungseingänge (0-10V) und BUS RS485
(intern gebrückt mit der ersten Klemme)
A Subnet (BUS A, RS-485)
B Subnet (BUS B, RS-485)

6-poliger Stecker rechts

LD1 Dimmer 1 Lastausgang 0...230V max. 500W/VA An- / Abschnitt
LD2 Dimmer 2 Lastausgang 0...230V max. 500W/VA An- / Abschnitt
L Netzspannung 230V (45Hz-65Hz)
N Nullleiter
N Nullleiter
PE Schutzleiter

Mehr Infos finden Sie unter folgenden Links

Nach oben

Zubehör

  • Ballschutzkorb (Artikelnummer: 123456)

Varianten

  • Farbe weiß
  • Farbe schwarz
  • UP-Montage
  • AP-Montage
  • Sensor 40°
  • Sensor 30°

Nach oben