Analog-Modul VOL-04B-log47k

 

 

Analog-Modul mit 4 unabhängigen Kanälen (elektronische Potis) für die Lautstärke-Einstellung externer Audio-Geräte über den BUS. Das Modul ist mit 2 Microcontrollern ausgestattet und kann deshalb auch sehr komplexe Befehle des Masters selbständig ausführen.

Kurzer Überblick

  • Ausgänge: 4 elektronische Potis
  • Lautstärke-Einstellung externer Audio-Geräte
  • Widerstandbereiche 0-47kOhm (0-63dB Dämpfung)

Das Lautstärke-Modul ist für die Lautstärke-Einstellung externer Audiogeräte über den BUS geeignet. Es besitzt 4 unabhängige Kanäle (elektronische Potis). Die Widerstandbereiche können via Software in den Grenzen von 0 bis 47k Ohm positiv logarithmisch verändert werden. Dies entspricht einer Dämpfung von 0dB bis -63dB und bei Mute >-90dB. Am Anschluss H wird die Signalquelle (z. B. ein CD-Player) angeschlossen. Anschluss L ist GND und W ist der Anschluss für den Verstärker-Eingang zur Lautstärke-Einstellung. Das Modul ist mit 2 Microcontrollern ausgestattet und kann deshalb auch sehr komplexe Befehle des Masters selbständig ausführen.

Folgende Funktionen können durch das Modul selbständig ausgeführt werden:

  • Berechnung von Anstiegen mit Zeitkonstanten von 0,5 Sekunden bis 18 Stunden
  • Selbständiges Fahren von momentanen Analog-IST-Werten zu vorgegebenen Analog-SOLL-Werten mit einer vorgegebenen Zeit
  • Rückmeldung der Beendigung der Analogwertausgabe nach der Durchführung von Zeitfunktionen
  • Stop-Funktion während der Durchführung von Zeitfunktionen
  • OVERSAMPLING-Fehlerkorrektur (Mit dem sogenannten "OVERSAMPLING" korrigiert das VOL-Modul selbständig die durch die Zyklenzeiten des BUS-Systems verursachten Sprünge der Analogwerte. Dazu werden die Analogwerte zwischen den BUS-Zyklen durch Linearisierung in die Auflösung von 8 Bit zurücktransformiert. Dadurch wird z.B. ein Flackern bei der Ansteuerung von Dimmern vermieden. Bei der Programmierung wird das OVERSAMPLING als SOFT-Funktion bezeichnet.)

Elektrotechnische Daten

Betriebsspannung 18V bis 35V DC bzw. 18V bis 27V AC
Stromaufnahme max. 40mA bei 24V
Ausgänge 4 elektronische Potis 0-47k Ohm 0 bis -63dB Mute -90dB 
Isolationsspannung 300V (Subnet / Analogausgänge)
Subnet (RS-485) max. 5,6V Begrenzung durch Z-Dioden
Anschluss Schraubklemmen steckbar und P-COM Anschluss
Betriebstemperatur -10...+50°C
Lagertemperatur -25...+70°C
Luftfeuchte 0 ...85% r.F. nicht kondensierend
Schutzart IP30

Bauform, Abmessungen, Gewicht

Bauform REG Kunststoffgehäuse lichtgrau, schnappbar auf 35mm DIN-Schiene 3TE
Abmessungen BxHxT 53x90x59mm
Gewicht 200g

Bestelldaten und Konformität

Typenbezeichnung VOL-04B-log47k
Artikelnummer 80027050
Fabrikat ISYGLT
Konformität CE

DIP-Schalter

8-poliger DIP-Schalter zur Einstellung der ISYGLT-BUS-Adresse (0-127) befindet sich unter dem Deckel des Moduls.


Funktionsanzeigen (LEDs am Modul)

LEDBezeichnungZustandBedeutung
rotPowerAuskeine Betriebsspannung
EinBetriebsspannung, kein Fehler
gelbBUSAus / EinFehler BUS
Blinkenstörungsfreie Datenübertragung über die BUS-Leitung
grünRegelnBlinkensignalisiert die Regelung der Ausgänge (LED blinkt, bis der gewünschte Endwert erreicht ist)

Anschlussbelegung

4-poliger Stecker oben

=Ub Betriebsspannung
0V 0V Betriebsspannung
A BUS A (Subnet RS-485)
B BUS B (Subnet RS-485)

2x P-COM-Anschlüsse

P-COM Subnet und Betriebsspannung

12-poliger Stecker unten

H1...4 High, Anschluss an die Signalquelle (z.B. CD-Player-Ausgang)
W1...4 Wiper, Anschluss an das Signalziel (z.B. Audio-Verstärker-Eingang)
L1...4 Low, Anschluss an die System-Masse (alle 4 L-Anschlüsse sind miteinander verbunden)