DALI-Modul DALI-16B-SL

Kleines DALI-Modul mit nur 3 TE Platzbedarf zur Ansteuerung von bis zu 32 DALI-Leuchten. Jeder dieser 32 DALI-Teilnehmer wird mit einer eindeutigen Geräte-Adresse programmiert. Dieser Geräte-Adresse kann durch Parametrierung des DALI-16B-SL-Moduls eine von 16 ISYGLT-Dimm-Gruppen zugeordnet werden.

Kurzer Überblick

  • 16 Gruppen
  • Netzteil integriert
  • Gruppenaufteilung frei parametrierbar
  • automatische Adressierung möglich
  • DALI-Web-Plugin zur Adressierung via Laptop, Smartphone oder Tablet
  • max. 32 Geräte

Das DALI-16B-SL-Modul (Slim-Line) ist ein ISYGLT - DALI-Gateway mit integriertem DALI-Netzteil ist für platzsparenden Einbau in Schaltschränke konzipiert. Speziell für Anlagen mit vielen  DALI-Gruppen oder Einzelkreisansteuerung ist dieses Modul optimal geeignet.

 

An einem DALI-BUS können bis zu 32 DALI-EVG (DALI-Standard-Lasten) betrieben werden. Jeder dieser 32 DALI-Teilnehmer (EVGs oder elektronische Trafos) muss mit einer eindeutigen Geräte-Adresse (DALI-Short-Address) programmiert sein. Jeder Geräte-Adresse kann durch Parametrierung des DALI-16B-SL-Moduls eine von 4, 8, 12 oder 16 ISYGLT-Dimm-Gruppen in bis zu 3 Konfigurationen (Setups) zugeordnet werden. Diese Dimmgruppen verfügen über alle im ISYGLT-System möglichen Eigenschaften bezüglich der Szenenspeicherung, Blendzeitberechnungen usw.


Das Modul ist mit einer eigenen Netzversorgung ausgestattet, die für 32 DALI-Standard-Lasten ausgelegt ist. Dadurch ist eine frei konfigurierbare Havariefunktion für den entsprechenden DALI-BUS möglich. Alle DALI-Ausgabegeräte werden durch unser Konzept komplett in die Möglichkeiten des ISYGLT-Systems integriert. Somit steht der Funktionsumfang des ISYGLT-Systems zur Verfügung.
Das Modul belegt am BUS 4 Modul-Adressen.

Die DALI-Teilnehmer werden auf Lampenfehler oder EVG-Fehler überwacht. Der DALI-Failure-Level (Wert bei Ausfall DALI-BUS ist über das DALI-16B-SL parametrierbar.

Über Betriebsstundenzähler lassen sich einfach Wartungsintervalle kalkulieren.

Laut Norm bleiben die DALI-EVGs immer unter Spannung, was dann letztendlich zu einem unnötigen Energieverbrauch im ausgeschalteten Zustand führt. Über einen virtuellen Ausgang ist ein Hauptschütz für die DALI-EVGs ansteuerbar. Wird einfach nur die Netzspannung zu- oder abgeschaltet, kann es sein, dass Betriebsgeräte nicht mehr korrekt arbeiten, da während der Startphase schon Protokolle gesendet werden können. Dieser Effekt wird durch unsere neue Schaltungslogik vermieden.

Für Inbetriebnahme und Betrieb der Geräte stehen folgende Funktionen zur Verfügung

  • DALI-Broadcast für Inbetriebnahme und Notbedienung
  • Automatische Adressierung von neuen EVGs bei Austauscharbeiten
  • EVG-Adressierung und Kontrolle in Verbindung mit dem IP-Master und dem DALI-Web-Plugin

Folgende Funktionen können durch das DALI-Modul selbständig ausgeführt werden:

  • Berechnung von Anstiegen mit Zeitkonstanten von 0,5 Sekunden  bis 18 Stunden
  • Selbständiges Fahren von momentanen Analog-IST-Werten zu vorgegebenen Analog-SOLL-Werten mit einer vorgegebenen Geschwindigkeit (optional in vorgegebener Zeit)
  • Rückmeldung der Beendigung der Analogwertausgabe nach der Durchführung von Zeitfunktionen
  • Stop-Funktion während der Durchführung von Zeitfunktionen
  • OVERSAMPLING-Fehlerkorrektur. Mit dem sogenannten "OVERSAMPLING" korrigiert das DALI-Modul selbständig die durch die Zyklenzeiten des BUS-Systems verursachten Sprünge der Analogwerte. Dazu werden die Analogwerte zwischen den BUS-Zyklen durch Linearisierung in die Auflösung von 8 Bit zurücktransformiert.
  • Durchführung von Blinkfunktionen

Elektrotechnische Daten

Netzversorgung 230V / 50-60 Hz
Stromaufnahme 15mA
Isolationsspannung  3500V (ISYGLT, DALI / Netz)
Subnet (RS-485) max. 5,6V Begrenzung durch Z-Dioden
Anschluss Schraubklemmen 1,5mm²
Betriebstemperatur -10...+50°C 
Lagertemperatur -25...+70 °C
Luftfeuchte 0...85 % r.F. nicht kondensierend
Schutzart IP 30

Bauform, Abmessungen, Gewicht

Bauform REG Kunststoffgehäuse lichtgrau, schnappbar auf 35mm DIN-Schiene 3TE
Abmessungen BxHxT 53x90x59mm
Gewicht 86g

Bestelldaten und Konformität

Typenbezeichnung DALI-16B-SL
Artikelnummer 80027161
Fabrikat ISYGLT
Konformität CE

DIP-Schalter

8-poliger DIP-Schalter zur Einstellung der ISYGLT-BUS-Adresse (0-127) befindet sich oben zwischen den beiden BUS-Anschlussbuchsen

Sonderfunktion DIP-Schalter 1 und 2

DIP      Einstellung
S1 OFFNormalbetrieb
S1 ONGerät arbeitet DALI-seitig nur als Netzteil (ab Version 1.01) d.h. es werden keine DALI-Befehle gesendet; notwendig z.B. bei Adressierung durch externe Systeme
S1+S2 ONModul arbeitet im DALI-Broadcast-Betrieb. Das Modul sendet einen niedrigen Dimmwert an die Leuchten um die DALI-Funktion zu testen wenn noch keine Geräte adressiert wurden

Funktionsanzeigen (LEDs am Modul)

LEDBezeichnungZustandBedeutung
1x rotPowerAuskeine Betriebsspannung
EinBetriebsspannung, kein Fehler
1x gelbBUSAusFehler BUS-Verdrahtung
EinFehler BUS-Kommunikation (Adresse)
Blinkenstörungsfreie Datenübertragung über die BUS-Leitung
1x grünStatus

Blinken
1 Hz

keine Parameterdaten im Modul
EinModul arbeitet nur als DALI-Netzteil
(DIP-Schalter S1 = ON
Blinken
2 Hz
Modul arbeitet im DALI-Broadcast-Betrieb, und sendet einen niedrigen Festwert für Testzwecke 
(DIP-Schalter S1+S2 = ON)

Parametrierung mit ProgrammDesigner

Im ISYGLT Programm-Designer bestehen vielfältige Parametriermöglichkeiten:

  • Gruppierung der einzelnen EVG
  • 3 Konfigurationen speicherbar
  • Bestimmung des Einschaltverhaltens
  • Überblendzeiten
  • Notbetrieb bei BUS-Ausfall DALI und ISYGLT

Anschlussbelegung

2x 4-polige P-COM-Anschlüsse

P-COM Subnet und Betriebsspannung

2-poliger Stecker unten links

PE Schutzleiter
L Netzspannung 230V (50-60Hz)
N Neutralleiter

2-poliger Stecker unten links

DALI+ DALI-BUS +
DALI- DALI-BUS - 

Mehr Infos finden Sie unter folgenden Links

Nach oben