4-fach-Schaltaktor I/O-04HD-230V-16A

I/O-Modul mit 4 Optokoppler-Eingängen 230V und 4 Relais-Ausgängen 230V/16A mit Handbetätigungshebel. Vielfältige parametrierbare Sonderfunktionen.

Kurzer Überblick

  • 4 Binär-Eingänge 230V
  • 4 Relais-Ausgänge 230V/16A
  • Havarie- und Logikfunktionen
  • Handbedienmöglichkeit
  • Schalten von hohen Leistungen bis 3,6kW
  • Schaltkreise bleiben bei Spannungsausfall im letzten Zustand

Das I/O-Modul I/O-04HD-230V-16A wurde für Anwendungen konzipiert, bei denen Eingriffe per Hand notwendig sind, bzw. wenn bei BUS- oder Spannungsausfall der Zustand der Relais erhalten bleiben muss.

Es können 4 Stromkreise mit maximal 230V/16A geschaltet werden. Die Phasenlage der einzelnen Sicherungen ist beliebig. Als Eingänge stehen 4 Optokoppler-Eingänge 230V auf einem gemeinsamen Gegenpotential zur Verfügung.

Alle Ein- und Ausgänge sind im Modul auf verschiedene Funktionen parametrierbar und über die ISYGLT ProgrammDesigner-Software in den Funktionen frei programmierbar.

Um das Modul vor Staub und unerwünschten Bedienungen zu schützen, ist dieses mit einem Klarsichtdeckel verschlossen. Zur manuellen Betätigung ist ein Schraubendreher erforderlich.

  • Die Ausgangsrelais können auch ohne Programmierung manuell geschaltet werden (Inbetriebnahme, Service, Wartung...).
  • Die Relaisstellung bleibt auch bei Unterbrechung der Versorgungsspannung erhalten.
  • Jeder einzelne Ausgang des Havarie-Moduls ist für die Betriebsarten BUS-Betrieb, BUS-Ausfall, Havariebetrieb (DIP1 ON) parametrierbar.
  • Die Rückmelde-LEDs können den Zustand der Eingänge oder der Ausgänge anzeigen.
  • Durch die umfangreichen Parametereinstellmöglichkeiten ist das Modul auch als Stand-Alone-Modul einsetzbar.

Elektrotechnische Daten

Betriebsspannung 16V bis 35V DC bzw. 16V bis 27V AC
Stromaufnahme 200mA bei 24V DC
Eingänge 4x 230V AC, Eingangsstrom je Eingang 1,5mA bei 230V
Ausgänge 4x Relaiskontakt
max. Schaltspannung 440V AC
max. Schaltstrom 20A >> (Klemme max. 16A !)
mech. Lebensdauer 1.000.000 Schaltspiele
Belastbarkeit:
rein ohm’sch 16A
Glühlampen 3500W (max. 30.000 Schaltspiele)
Leuchtstoffl. unkomp. 3500W (max. 30.000 Schaltspiele)
Leuchtstoffl. kompensiert 2500W/200uF (max. 30.000 Schaltspiele)
HV-Halogen 3500W (max. 30.000 Schaltspiele)
NV-Halogen über Trafo 2000VA (max. 30.000 Schaltspiele)
EVGs herstellerabhängig,
Einschaltstrom 100A <20ms
!! Der Einschaltstrom von elektronischen Vorschaltgeräten beträgt bis zum 100-fachen des Nennstromes !!
Kontaktmindestbelastung: 500mW, min. 10V, min. 5mA
Subnet (RS-485) max. 5,6V Begrenzung durch Z-Dioden
Anschluss Schraubklemmen 2,5mm² steckbar
Betriebstemperatur -10...+50°C
Lagertemperatur -25...+70°C
Luftfeuchte 0...85 % r.F. nicht kondensierend
Schutzart im nicht eingebauten Zustand IP30

Bauform, Abmessungen, Gewicht

Bauform REG Kunststoffgehäuse lichtgrau, schnappbar auf 35mm DIN-Schiene REG 6TE
Abmessungen BxHxT 106x90x59mm
Gewicht 325g

Bestelldaten und Konformität

Typenbezeichnung I/O-04HD-230V-16A
Artikelnummer 80022464
Fabrikat ISYGLT
Konformität CE

DIP-Schalter

8-poliger DIP-Schalter zur Einstellung der ISYGLT-BUS-Adresse (0-127) befindet sich unter dem Deckel des Moduls.

Sonderfunktion DIP-Schalter 1

DIP-1 Einstellung
OFFBUS-Betrieb
ONNotbetrieb (siehe Parametriermöglichkeiten)

Funktionsanzeigen (LEDs am Modul)

LEDBezeichnungZustandBedeutung
rotPOWERAuskeine Betriebsspannung
EinBetriebsspannung, kein Fehler
gelbBUSAus / EinFehler BUS
Blinkenstörungsfreie Datenübertragung über die BUS-Leitung
4x grünAusgang 1-4AusAusgang inaktiv (parametrierbar)
EinAusgang aktiv (parametrierbar)
4x gelbEingang 1-4AusEingang inaktiv
EinEingang aktiv

Parametrierung mit ProgrammDesigner

Im ISYGLT ProgrammDesigner stehen vielfältige Parametriermöglichkeiten zur Verfügung:

  • Festlegung der Funktionen in den Betriebsarten: BUS-Betrieb, BUS-Ausfall, Havarie
  • Funktionszuordnung pro Ausgang
  • Synchronisierungsbedingungen pro Ausgang
  • Definition der 4 LEDs für Rückmeldung der Ausgänge

Anschlussbelegung

4-poliger Stecker oben rechts

Ub Betriebsspannung
0V Betriebsspannung
A Subnet (BUS A, RS-485)
B Subnet (BUS B, RS-485)

2x P-COM-Anschlüsse

P-COM Subnet und Betriebsspannung

5-poliger Stecker oben links

CE.1 Common f. E1-E4
E1 Eingang 1
E2 Eingang 2
E3 Eingang 3
E4 Eingang 4

6-poliger Stecker unten links

frei  
frei  
A1 Ausgang 1
C.1 Common f. A1
A2 Ausgang 2
C.2 Common f. A2

6-poliger Stecker unten rechts

A3 Ausgang 3
C.3 Common f. A3
A4 Ausgang 4
C.4 Common f. A4
frei  
frei