Digitales IN-Modul IN-02U-S4

UP-Eingabe-Modul zum Anschluss von konventionellen Drucktasten und Schaltern an das Subnet. Mit dem Modul können 2 Befehle an das BUS-System übergeben werden. Dieses Modul bietet die Möglichkeit der Sub-Adressenverwaltung.

Kurzer Überblick

  • 2 Digital-Eingänge
  • Sub-Adressenverwaltung
  • Ankoppeln von Standard-Tasten
  • Auswertung von Präsenzmeldern
  • Anlagen mit vielen Adressen in einem Subnet

Das UP-IN-Modul dient zum Anschluss von konventionellen Drucktasten und Schaltern an das Subnet. Mit dem Modul können 2 unabhängige Befehle an das BUS-System übergeben werden. Der Anschluss der Tasten/Schalter erfolgt mittels Drähten. Der Unterschied zum Standard IN-02U-Modul liegt in der Möglichkeit der Sub-Adressenverwaltung. Hiermit ist es möglich, dass sich vier IN-02U-S4-Module eine Adresse teilen.

Elektrotechnische Daten

Betriebsspannung 12-27V DC bzw. 12-27V AC
Stromaufnahme 5mA bei 24V DC
Eingänge 2x 12-30V DC, 5mA (potentialfreier Kontakt) über Optokoppler (4,7kOhm)
Subnet (RS-485) max. 5,6V Begrenzung durch Z-Dioden
Anschluss Schraubklemmen 2,5mm² für BUS, massive Drähte 0,8mm für Eingänge
Betriebstemperatur -10...+50°C
Lagertemperatur -25...+70°C
Luftfeuchte 0...85 % r.F. nicht kondensierend
Schutzart IP 20

Bauform, Abmessungen, Gewicht

Bauform vergossen in gelber Kunststoffkappe zum Einbau in handelsübliche UP-Dosen oder Fremdgeräte
Abmessungen DxH 50x18mm
Gewicht ca. 90g

Bestelldaten und Konformität

Typenbezeichnung IN-02U-S4
Artikelnummer 80024024
Fabrikat ISYGLT
Konformität CE

DIP-Schalter

8-poliger DIP-Schalter zur Einstellung der ISYGLT-BUS-Adresse (0-127) befindet sich auf dem Modul.

Sonderfunktion DIP-Schalter 9 und 10

SubadresseDIP-9 DIP-10Entspricht im Programm den Ausgängen
0OFFOFFE**.1E**.2
1OFFONE**.3E**.4
2ONOFFE**.5E**.6
3ONONE**.7E**.8

 Jeweils 4 dieser Module teilen sich eine Modul-Adresse.


Funktionsanzeigen (LEDs am Modul)

LEDBezeichnungZustandBedeutung
rotPowerAuskeine Betriebsspannung
EinBetriebsspannung, kein Fehler
gelbBUSAusFehler BUS
Blinkenstörungsfreie Datenübertragung über die BUS-Leitung

Anschlussbelegung

4-poliger Anschluss

=Ub Betriebsspannung
0V 0V Betriebsspannung
A BUS A (Subnet RS-485)
B BUS B (Subnet RS-485)

3-poliger Draht-Anschluss

weiß Eingang 1
braun Eingang 2
rot COM.A (+Ub-1V)