Evangelisches Gemeindezentrum Miesbach

Referenzen in der Übersicht

Hier finden Sie eine Gesamtübersicht unserer Projekte.

Zur Listenansicht

Das neue große Foyer mit gläsernen Wänden lädt zum Kommen ein

Im September 2022 hat die evangelische Kirchengemeinde in Miesbach ihr neues Gemeindehaus mit gläsernem Foyer eingeweiht. Angelehnt an die Apostelkirche im Herzen von Miesbach ist ein lebendiger Ort entstanden, an dem sich Menschen Tag für Tag begegnen. Ein offener Raum für Projekte, Gruppen und Initiativen aller Art. So findet jeden Donnerstagvormittag das Inklusionscafé Lila statt, wo Schülerinnen und Schüler des Förderzentrums Hausham ihre Gäste mit Herzlichkeit und jeder Menge Spaß empfangen und bewirten.

Die Idee, einen Ort der Begegnung zu schaffen, geht auf. Wo vor dem Umbau noch 200 Gäste pro Woche das Haus besuchten, begrüßen die ehrenamtlichen Gastgeberinnen und Gastgeber nun im Durchschnitt 800 Menschen pro Woche. Die Kirchengemeinde hat ihre Türen weit aufgemacht, und die Menschen sind gekommen.

Die gelungenen Räumlichkeiten wurden vom Architekturbüro Wegmann und der CE Späth (Lichtgestaltung) realisiert. Seebacher wurde mit der Lichtsteuerung betraut.

 

Überzeugende Lichtstimmungen

Der teilverglaste Raum lebt von der jeweiligen Tageslichtstimmung und seiner besonderen Lage direkt an der ehemaligen Außenwand der Kirche. Auf der Holzvertäfelung an der Kirchenseitenwand befinden sich lineare Indirektleuchten, die die Deckenaufhellung zur Aufgabe haben.

Durch die drei Lichtbausteine – Wand-, Decken- und Direktlicht – kann der Raum in unterschiedlichen Lichtstimmungen erlebt werden.


Für die stimmungsvolle Ausleuchtung der ehemaligen Kirchenaußenwand wurden spezielle Mini-Wallwasher in die Deckenkonstruktion integriert. Den Direktanteil der Raumbeleuchtung übernehmen lineare LED-Leuchten. Diese sorgen für die Grundausleuchtung und das Arbeitslicht. Alle Leuchten im Raum bieten zwei Lichtfarben – warmes Abendlicht und Tageslicht.

Ein Ort, der zur Begegnung gemacht ist

Regelmäßig gibt es im Foyer des Bunten Hauses leckeres Frühstück, Kaffee & Tee und kleine Leckereien.

Die Bedienung der gesamten Saalbeleuchtung erfolgt über einen Wall-Touch mit fest definierten Lichtszenen an der linken Seitenwand der offenen Küche. Hier wurde auf die intuitive und benutzerfreundliche Bedienbarkeit besonders geachtet, da der Saal seiner Aufgabe als Mehrzweckraum gerecht werden soll.

In der Steuerung können Lichtszenen erzeugt und gespeichert werden. Über das Touch-Display können diese vom Benutzer einfach gewählt und nach Bedarf in Helligkeit oder Farbtemperatur angepasst werden. Die vordefinierte Szene (Werte für die unterschiedlichen Lichtquellen) bleibt dabei erhalten.

Bühne frei

Für ein abwechslungsreiches Programm steht eine Bühne zur Verfügung. Diese wird von Downlights wahlweise kalt- oder warmweiß beleuchtet: Alle Leuchten sind blendfrei und für Vorträge und Lesungen geeignet.

Zum Einsatz kamen folgende ISYGLT-Module:

  • DALI-08B-DT8-SL, DALI-Modul
  • CC-03-SL-USB, Compact-Controller
  • NT24V/1,0A-S, Systemnetzteil
  • WT-G-05w, Bedienelement (Wall-Touch)

Verteiler für die Saalbeleuchtung


Projektbeteiligte

Bauherr: Evangelisch Lutherisches Kirchenamt
Architekten: Architekturbüro Wegmann
Elektroplanung: PBM Planungsbüro für Elektrotechnik
Lichtgestaltung: CE Späth
Leuchten: lichtraumlicht
Lichtsteuerung: Seebacher GmbH


Fragen zum Projekt?

Tel.: +49-8021-50434-0
E-Mail: info(at)seebacher.de

zum Kontaktformular

Newsletter abonnieren

Produktneuheiten, technische Tips und Branchennews

Anmeldung